Inspiriert durch eine Grafik von Siegfried Geyer machte Rainer Scheudeck (den Sprembergern und ihren Gästen auch bekannt als Nachtwächter Kuhlke) im Frühjahr 1996 bei einer Heimatfestsitzung den Vorschlag, eine Spreenixe zu wählen. Als erste Nixe wurde Silke Reipert noch im gleichen Jahr zum Heimatfest vorgestellt. In den Folgejahren erfolgte jeweils beim Maifest des Citywerberinges eine Neuwahl (mit einer Ausnahme). Zum 24 h - Schwimmen im Kochsagrund konnte dann die vollständige Garderobe erstmals bewundert werden....
Die Stadt, der Citywerbering, der Fremdenver-
kehrsverein und viele weitere Sponsoren und Helfer ermöglichen jedes Jahr die Weiterführung dieser schönen Tradition.

Rainer Scheudeck beim Heimatfest 2003

Siegfried Geyer,Spremberger Impressionen 1974